Zuschauerservice

Deutschland+49 (0) 8385 394 99 90
Österreich+43 (0) 5572 202 49 7
Schweiz+41 (0) 7138 598 90
Montags - Freitags
Morgens       09.00 - 12.00
Nachmittags 14.00 - 17.00

Warenkorb (0)

Ihr Warenkorb ist leer.

Login

Sie sind hier:

Aktuell bei K-TV

  • 07:30 Wunschfilm - für nähere Informationen sehen Sie bitte in EPG, Teletext und im Internet nach

    0

  • 08:00 Wunschfilm - für nähere Informationen sehen Sie bitte in EPG, Teletext und im Internet nach

    0

  • 08:25 Lichtreicher Rosenkranz

  • 09:00 Heilige Messe aus der Immaculatakapelle in Gossau

  • 10:00 Objektiv: Pater Maximilian Kolbe; Pfr. Hans Buschor +

    Welch wunderbare Wirkung der Gebrauch der Massenmedien für die Glaubensverkündigung haben kann, zeigt Pater Maximilian Kolbe. Sein 'Ritter der Immaculata' hat wesentlich dazu beigetragen, den katholischen Glauben in seinem Land so zu festigen, dass er den Kommunismus überlebte wie in keinem anderen Land.

  • 11:00 Mit dem Papst in der Mailänder Scala; Konzert

    Dieses Konzert wurde während des Pastoralbesuches Papst Benedikt XVI. in der Erzdiözese Mailand und dem VII. Weltfamilientreffen im Theater der Mailänder Scala aufgeführt. Der Papst hielt eine Ansprache und erwähnte, dass die Scala einen Bezugspunkt der Musik und Kultur, nicht nur für Mailand und Italien, sondern für die ganze Welt darstellt. Konzert im Theater der Mailänder Scala am 1. Juni 2012.

  • 12:00 Das Tor zum Frieden (Teil 1); Spielfilm

    Viele Menschen haben bei Maria schon Trost in ihrem Leid gefunden. In bewegenden Bildern wird in diesem Film die Tragik so vieler Menschenschicksale im vorigen Jahrhundert beschrieben und Mut zu einem grossen Vertrauen in die Vorsehung Gottes gemacht.

Download

Programm

RadDatePicker
Open the calendar popup.


Tagesprogramm vom

24. August 2017
  • 00:00 Eine Liebeserklärung an Maria Saal; Mit dem K-TV-Medienpreis ausgezeichnet

    Der langjährige Wallfahrtsseelsorger von Maria Saal, P. Bernhard Gerwe, hat sich in diese Gnadenstätte verliebt. Auf seine Initiative hin und durch den unermüdlichen Einsatz ehrenamtlicher Kameraleute wurde es möglich, diesen Ort auf eine sympathische Art und Weise vorzustellen und auf seine große Bedeutung im Leben der Kirche von Kärnten hinzuweisen. Dieser Beitrag wurde kürzlich mit dem Sankt Klara-Medienpreis ausgezeichnet. Der Preis wird von K-TV für die beste ehrenamtliche, nicht-professionelle Produktion vergeben.

  • 01:00 Geistliche Prinzipien: Die Herrschaft Christi und die besondere Stellung Mariens an der Seite des Gottessohnes (Teil 5); S.E. Bischof em. Dr. Walter Mixa

    Vortrag von S.E. Bischof em. Dr. Walter Mixa zum Thema: Die Herrschaft Christi und die besondere Stellung Mariens an der Seite des Gottessohnes

  • 01:30 Mit Maria die Schwelle der Hoffnung überschreiten; Pfr. Roman Blasikiewicz

    Predigt von Pfr. Roman Blasikiewicz zum Thema: Mit Maria dei Schwelle der Hoffnung überschreiten. Aufzeichnung vom 18. Juli 2015, Gebetsstätte Marienfried.

  • 02:00 Freu dich an der Realität Gottes (Folge 4); Pfr. Erich Maria Fink

    Unser christlicher glaube hat ein klares Fundament: Menschen erfahren Gott als wirklichkeit. Das gilt von der Urkirche bis zum heutigen Tag. Ein Apostel Paulus bekennt: Er kann gar nicht anders, als von seinen Begegnungen mit dem Auferstandenen Zeugnis abzulegen. Aber wir brauchen nicht unbedingt ein Damaskus-Erlebnis: Wer in eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus tritt durch das Gebet, die Heilige Schrift, die Sakramente, der merkt immer deutlicher, dass Gott in seinem Leben eine Realität ist. Dafür ein Gespür zu entwickeln, ist der Schlüssel zu einem frohen Glauben, der auch dann trägt, wenn menschlich gesehen alles zu viel wird und wir an unsere Grenzen stoßen. Exerzitien mit Gebet um Geistausgießung und Lebensübergabe. Folge 4 von 9.

  • 02:30 Imago - Auf ein Wort mit Piero Bordin

    Was hat es mit der Kaiserkonferenz auf sich? Wie konnten die Kaiser von Carnuntum die Welt verändern? Und was hat das alles mit Toleranz zu tun? In diesem Gespräch erzählt Piero Bordin von seiner historischen Entdeckung.

  • 03:00 Das Wesen der Frau aus christlicher Sicht (Teil 2); DDDr. Peter Egger

    Die Frau wurde in der Vergangenheit oft als minderwertiges Wesen betrachtet und stark diskriminiert. Die vielen geistigen und körperlichen Begabungen der Frau, die ein Geschenk Gottes sind, wurden oft nicht entsprechend gewürdigt. Die Frau konnte ihr Leben nicht selbst gestalten und mußte teilweise Schwerstarbeit leisten. In verschiedenen Ländern und Religionen ist dies auch heute noch der Fall. Das Christentum hebt ausdrücklich die Würde der Frau hervor. Vortrag von DDDr. Egger.

  • 03:30 Treue zur Glaubenslehre der Kirche; Ehrendomherr Edmund Dillinger

    Unsere Kirche und unser religiöses Leben ist nicht Ergebnis intellektueller Überlegungen, vielmehr folgen wir treu der Überlieferung der Apostel und ihrer Nachfolger. Unsere Glaubensinhalte sind nicht geprägt von Theologieprofessoren, sondern vom Papst und der Gemeinschaft der Bischöfe. Wachsam müssen wir auftretende Irrlehren zurückweisen.

  • 04:00 Glauben - Wie geht das?; Günther Klempnauer im Gespräch mit Prof. DDr. Matthias Beck

    Wozu noch Christentum? So fragen sich viele. Kann man das Christentum dem modernen Menschen des dritten Jahrtausends überhaupt noch zumuten? Steht der christliche Glaube im Widerspruch zur Vernunft? Sind die säkulare Ethik oder die esoterische Spiritualität ein zeitgemäßer Ersatz für das Christentum? Günther Klempnauer im Gespräch mit dem Autor des Buches "Glauben - Wie geht das?" Prof. Matthias Beck.

  • 05:00 100 Jahre Fatima und noch immer spricht Maria zu uns (Folge 5); DDr. Gottfried Prenner

    Exerzitien mit Pfarrer DDr. Gottfried Prenner zum Thema "Jahre Fatima und noch immer spricht Maria zu uns". Fünfte von fünf Folgen. Aufgezeichnet in der Gebetsstätte Wigratzbad.

  • 06:00 Programmvorschau

  • 07:30 Wunschfilm - für nähere Informationen sehen Sie bitte in EPG, Teletext und im Internet nach

    0

  • 08:00 Wunschfilm - für nähere Informationen sehen Sie bitte in EPG, Teletext und im Internet nach

    0

  • 08:25 Lichtreicher Rosenkranz

  • 09:00 Heilige Messe aus der Immaculatakapelle in Gossau

  • 10:00 Objektiv: Pater Maximilian Kolbe; Pfr. Hans Buschor +

    Welch wunderbare Wirkung der Gebrauch der Massenmedien für die Glaubensverkündigung haben kann, zeigt Pater Maximilian Kolbe. Sein 'Ritter der Immaculata' hat wesentlich dazu beigetragen, den katholischen Glauben in seinem Land so zu festigen, dass er den Kommunismus überlebte wie in keinem anderen Land.

  • 11:00 Mit dem Papst in der Mailänder Scala; Konzert

    Dieses Konzert wurde während des Pastoralbesuches Papst Benedikt XVI. in der Erzdiözese Mailand und dem VII. Weltfamilientreffen im Theater der Mailänder Scala aufgeführt. Der Papst hielt eine Ansprache und erwähnte, dass die Scala einen Bezugspunkt der Musik und Kultur, nicht nur für Mailand und Italien, sondern für die ganze Welt darstellt. Konzert im Theater der Mailänder Scala am 1. Juni 2012.

  • 12:00 Das Tor zum Frieden (Teil 1); Spielfilm

    Viele Menschen haben bei Maria schon Trost in ihrem Leid gefunden. In bewegenden Bildern wird in diesem Film die Tragik so vieler Menschenschicksale im vorigen Jahrhundert beschrieben und Mut zu einem grossen Vertrauen in die Vorsehung Gottes gemacht.

  • 13:00 Kommet zu mir, die ihr mühselig und beladen seid (Folge 5); P. Luc Emmerich csj

    Exerzitien mit Pater Luc Emmerich cjs zum Thema: Kommet zu mir, die ihr mühselig und beladen seid! (Mt. 11,28). Fünfte von acht Folgen - "Im Angesicht Gottes leben". Aufzeichnung von Juli 2015, Hotel Kartause Gaming (Österreich).

  • 14:00 K-TV Spezial

  • 15:00 Gnadenstunde der Barmherzigkeit

  • 15:30 Schmerzhafter Rosenkranz

  • 16:00 Kinderstunde

  • 17:00 In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst (Folge 1); Pfr. Werner Fimm und Pfr. Peter Meyer

    Exerzitien mit Pfarrer Werner Fimm und Pfr. Peter Meyer. Die heutige Gesellschaft braucht Menschen die brennen für Gott. Wir brauchen ein bekennendes Christentum, das innerlich brennt und glüht für Gott. Denn es ist besser zu brennen und dadurch aus Liebe zu bekennen, als nur den Glauben zu wissen und keine Glut zu haben, ihn zu bekennen. Erste von acht Folgen. Aufgezeichnet im Mai 2017, Kloster Brandenburg / Iller e.V..

  • 18:00 Gott, Sex und der Sinn des Lebens - Christopher West Lebenszeugnis (Teil 1)

    Christopher West ist Bestsellerautor, Redner, Lehrer und weltweit anerkannter Experte für die Theologie des Leibes von Johannes Paul II. Als Gründer von Cor Project verbreitet er weltweit seine befreiende Botschaft. Durch seine herzliche und authentische Art erfahren die Teilnehmer: Das ist eine Botschaft für mich! West möchte zu einer Reise inspirieren, die in den Kern der menschlichen Existenz führt. Dabei befähigt er Menschen, die Theologie des Leibes zu leben und an andere weiterzugeben. Erster von Zwei Teilen des Vortrags: Gott, Sex und der Sinn des Lebens. Aufgezeichnet am Sa. 20. Mai, Kultur + Kongress Forum Altötting.

  • 19:00 Heilige Messe aus der Immaculatakapelle in Gossau

  • 20:00 Freu dich an der Realität Gottes (Folge 5); Pfr. Erich Maria Fink

    Unser christlicher glaube hat ein klares Fundament: Menschen erfahren Gott als wirklichkeit. Das gilt von der Urkirche bis zum heutigen Tag. Ein Apostel Paulus bekennt: Er kann gar nicht anders, als von seinen Begegnungen mit dem Auferstandenen Zeugnis abzulegen. Aber wir brauchen nicht unbedingt ein Damaskus-Erlebnis: Wer in eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus tritt durch das Gebet, die Heilige Schrift, die Sakramente, der merkt immer deutlicher, dass Gott in seinem Leben eine Realität ist. Dafür ein Gespür zu entwickeln, ist der Schlüssel zu einem frohen Glauben, der auch dann trägt, wenn menschlich gesehen alles zu viel wird und wir an unsere Grenzen stoßen. Exerzitien mit Gebet um Geistausgießung und Lebensübergabe. Folge 5 von 9.

  • 20:30 GLAUBENS-KOMPASS: Heilige Edith Stein; Volker Niggewöhner im Gespräch mit Dr. Viki Ranff

    Mit Dr. Viki Ranff, Philosophin und Theologin Moderation: Volker Niggewöhner Sie war eine Philosophin und Frauenrechtlerin jüdischer Herkunft, später katholische Ordensfrau. Sie wurde Opfer des Holocaust und wird von der katholischen Kirche als Heilige, Europapatronin und Brückenbauerin zum Judentum verehrt. Mehr über die 1891 im schlesischen Breslau geborene Edith Stein erfahren wir von ihrer Biografin Dr. Viki Ranff.

  • 21:00 WEITBLICK - Christliches Leben global: Zwischen Karfreitagsschmerz und Osterjubel (Teil 2); Tobias Lehner im Gespräch mit Karin Maria Fenbert

    Teil 2 von 2 Teilen (Zeugnis der Christen in Nigeria) Mit Karin Maria Fenbert, Geschäftsführerin der deutschen Sektion von KIRCHE IN NOT Moderation: Tobias Lehner Die Christen Nigerias gehen einen Kreuzweg: Tausende wurden durch islamistische Terrorgruppen wie „Boko Haram“ getötet, viele andere entführt, missbraucht und zum Lernen des Koran gedrillt. Doch Glaube und Hoffnung vieler Christen sind unerschütterlich: Die Gottesdienste sind voll, Klöster und Priesterseminare überfüllt. Die katholische Kirche ist oft die einzige Anlaufstelle für Menschen in Not. Die Geschäftsführerin von KIRCHE IN NOT Deutschland, Karin Maria Fenbert, hat das Land besucht und viele Bischöfe, Priester und Laien getroffen. Im Gespräch mit Tobias Lehner berichtet sie von erschütternden Zeugnissen, Wundern inmitten von Terror und Gewalt und wie KIRCHE IN NOT den Christen Nigerias hilft. Zweiter von zwei Teilen.

  • 21:30 Christus Nachfolgen - Versuchung; Pfr. Dr. Peter Dyckhoff

    Pater Dyckhoff berichtet in diesem Kapitel über den Aufenthalt Jesu in der Wüste. Der Verhalten Jesu, der sich in der Wüste nicht auf Diskussionen mit dem Versucher einliss, sondern ihm mit einem Wort Gottes begegnete. Jesus erwies sich in seiner Absage an den Versucher als wahrer und zuverlässiger Sohn Gottes.

  • 22:00 Glorreicher Rosenkranz

  • 22:30 Georg Häfner - Ein Sohn der Stadt Würzburg, Dokumentation

    Der katholische Priester und Widerstandskämpfer Georg Häfner starb am 20. August 1942 im KZ Dachau. Durch Verweigerung des Hitlergrusses galt er als vehementer Gegner des Nazi-Regimes und wurde als Volksverhetzer von der Gestapo verhaftet. Heute liegen seine sterblichen Überreste in der Krypta der Würzburger Neumünsterkirche. Am 15. Mai 2011 wurde er in Würzburg seliggesprochen. Beitrag der Fernsehredaktion der Diözese Würzburg

  • 23:00 Eine Botschaft für die Welt - Die heilige Margareta Maria Alacoque

    Margareta Maria Alacoque empfing in zahlreichen Christusvisionen die Botschaft der Barmherzigkeit Gottes, die sie der Welt kundtun sollte. Das Herz Jesu Fest wurde aufgrund ihrer Visionen 1856 eingeführt. Am 18. September 1864 wurde Margareta Maria von Papst Pius IX. selig-, am 13. Mai 1920 von Papst Benedikt XV. heiliggesprochen. Ihr Gedenktag ist der 16. Oktober.

  • 23:30 Abendgebet

  • 23:45 Programmvorschau